zaugg-keller

SUN VALLEY, Idaho Google Inc. arbeitet an einem neuen Betriebssystem für preiswerte Computer in einem wagemutigen Versuch, die lange andauernde Kontrolle über das Computererlebnis durch Microsoft Corp. zu beseitigen.http://www.zaugg-keller.ch Das neue Betriebssystem wurde am Dienstagabend bei Google angekündigt ’s Website basiert auf dem neun Monate alten Webbrowser des Unternehmens, Chrome. Google beabsichtigt, auf die Hilfe der Community von Open-Source-Programmierern zur Entwicklung des Chrome-Betriebssystems zu setzen, das voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2010 mit dem Betrieb von Computern beginnen wird. zaugg-keller Das kalifornische Unternehmen mit Sitz in Mountain View gab seine Pläne für das Betriebssystem bekannt Nach einem Online-Technologie-Nachrichtendienst, Ars Technica, und The New York Times telegrafierte die Nachrichten auf ihren Websites.Shares von Google sprang $ 3,21 bis $ 399,84 in vorbörslichen Handel Mittwoch, während Microsoft fiel 18 Cent auf 22,35 $ .Google gestaltet das Betriebssystem in erster Linie für ‚Netbooks‘, eine kostengünstigere, weniger leistungsfähige Art von Laptop-Computern, die immer beliebter bei preisbewussten Verbraucher in erster Linie interessiert an Surfen im Web.levitra kaufen Das Betriebssystem ist Googles kühnste Herausforderung noch zu seinem größten Nemesis Microsoft.A High Stakes Das Duell zwischen den beiden Technologie-Kraftwerken hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, da Google das lukrative Internet des Internets dominierte Der ch-Markt hat ihm die Möglichkeit gegeben, Microsoft auf eine Art und Weise zu bedrohen, wie es nur wenige andere Unternehmen können. Google hat bereits Microsoft verärgert, indem es einige seiner besten Mitarbeiter weglockt und eine Online-Suite von Computerprogrammen entwickelt, die eine Alternative zu Microsofts meistverkauften Worten bieten Verarbeitung,https://en.wikipedia.org/wiki/Vardenafil Tabellenkalkulation und Kalenderanwendungen.

levitra bayer
levitra bayer
levitra bayer 20mg
levitra bayer 20mg

Inzwischen versucht Microsoft, Google durch die Investition von Milliarden von Dollar zu vereiteln, um seine eigenen Internet-Suche und Werbesysteme zu wenig Erfolg bisher zu vereiteln. In den letzten Monaten hat Microsoft jedoch positive Bewertungen gewonnen und mehr Nutzer mit dem neuesten Upgrade seiner Suchmaschine, jetzt ‚Bing‘ genannt, aufgenommen. Microsoft begrüßt die Verjüngungskur mit einer $ 100 Millionen-Marketing-Kampagne.http://www.zaugg-keller.ch Nun Google zielt auf Microsofts finanzielle Jugular mit Chrome sein Betriebssystem.Microsoft hat viel von seiner Macht gezogen und profitiert von dem Windows-Betriebssystem, das die meisten PCs für die gelenkt hat Der Geschäftsführer Eric Schmidt und seine Mitgründer Larry Page und Sergey Brin haben wenig unternommen, um ihre Verachtung für Windows in den letzten Jahren zu verbergen.Schmidt behauptet, dass Microsoft sein Betriebssystem manchmal unfair anlegt, um den Verbraucher einzuschränken Entscheidungen, levitra preisvergleich die Microsoft konsequent abgelehnt hat. zaugg-keller Google befürchtet, Microsoft könnte den Zugriff auf seine Suchmaschine und andere Produkte einschränken, wenn Windows in den Standardeinstellungen für Microsoft-Produkte eingestellt ist.Page und Brin haben Windows häufig als klobiges Betriebssystem für Computerviren und andere Sicherheitsprobleme anfällig gemacht.Google gemacht Ein verschleierter Hinweis auf Windows ‚erkannte Mängel in seinen Blog-Postings.‘ Wir hören eine Menge von unseren Nutzern und ihre Botschaft ist klar, dass Computer besser werden müssen ‚, schrieb Sundar Pichai, Googles Vice President für Produktmanagement und Linus Upson, Google ‚Ein Microsoft-Sprecher reagierte nicht sofort auf eine E-Mail-Anfrage für einen Kommentar, der am frühen Mittwochmorgen gesendet wurde.

Schmidt und Brin werden voraussichtlich in dieser Woche über das neue Betriebssystem von Google sprechen, wenn sie bei einer von ihr veranstalteten Medienkonferenz auftreten Allen Co.levitra generika im Sun Valley Resort in Idaho. Trotz seiner eigenen Macht und Bekanntheit, Google wird es nicht leicht haben, den Status Quo zu ändern, der die persönlichen Computer gesteuert hat so ein Beispiel, wie schwierig es ist, einen alteingesessenen Marktführer zu stürzen, Google schätzt, dass etwa 30 Millionen Menschen seinen Chrome-Browser jetzt nur zu einem Bruchteil von denen nutzen, die sich auf den marktführenden Internet Explorer von Microsoft verlassen. zaugg-keller Und es gab verschiedene Versuche, Open-Source-Software zu entwickeln, um Microsoft mit relativ geringem Effekt zu untergraben.http://www.zaugg-keller.ch Das Chrome-Betriebssystem wird in einem neuen Fenstersystem auf einer Linux-Kernel-Computer-Codierung laufen, die die Grundlage für die Open-Source-Software-Bewegung war fast zwei Jahrzehnte.Google hat bereits ein Betriebssystem für mobile Geräte, genannt Android, eingeführt, das gegen verschiedene andere Systeme wetteifert, darunter solche von Microsoft und Apple Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.